Start Themen A-Z Impressum
alle Blutkrankheiten von A-Z

William Shakespeare

Seine Werke

Richard III

William Shakespeare Wann entstand das Werk?

Richard III ist ein historisches Drama von William Shakespeare, das vermutlich um 1592 geschrieben wurde.

Worum geht es?

Das Drama beschftigt sich mit der Herrschaft von Knig Richard III von England und seiner Niederlage gegen Henry Tudor in der Schlacht von Bosworth Field. Es zeigt die politischen Intrigen und Kmpfe, die zur Machtergreifung von Richard III und zur Herausforderung seiner Herrschaft durch Henry Tudor fhrten.

Das Stck zeigt auch die verschiedenen Persnlichkeiten und Motivationen der politischen Fhrer, insbesondere von Richard III und Henry Tudor. Es zeigt auch den Einfluss von historischen Ereignissen und politischen Umstnden auf die Entscheidungen der Fhrer.

Kurzanalyse

Richard III ist eines der bekanntesten Stcke in Shakespeares Kanon und zeigt sein Talent fr historische Dramen und Charakterstudien. Das Drama ist besonders bemerkenswert fr seine Interpretation der englischen Geschichte und die Darstellung der politischen Fhrer und ihrer Motivationen.

Die Figur des Knigs Richard III wird als manipulativer und skrupelloser Machtpolitiker dargestellt, der bereit ist, jeden zu tten, der ihm im Weg steht. Die Figur von Henry Tudor wird als tapferer und ehrlicher Fhrer dargestellt, der bereit ist, fr seine berzeugungen zu kmpfen.

Das Drama enthlt einige berhmte Szenen, insbesondere die Erffnungsmonologe von Richard III, in der er seine Absichten erklrt und seine Plne zur Machtergreifung skizziert, sowie die berhmte Schlachtszene von Bosworth Field.

Insgesamt bleibt Richard III ein faszinierendes Beispiel fr die dramatische Darstellung von historischen Ereignissen und die Komplexitt menschlicher Motivationen. Das Drama zeigt auch die Fhigkeit von Shakespeare, historische Ereignisse und Charaktere zu dramatisieren und zu humanisieren.

verwandte Themen


schne Gedichte zur Zeit
kurze Liebesgedichte
Der Menschenspringer - Ein toller Roman, der Shakespeare gefallen htte